Die Familienlüge


Die Familienlüge
Meine Lieben,
ich hatte ja versprochen wieder mehr zu posten. Derzeit gehen mir einige Gedanke durch den Kopf, von denen ich gerne einen mit Euch teilen möchte.

Es geht um Frauen und ihre Einstellung zu Job und Familie. Die Erkenntnis entstammt einem langen Gespräch mit meinem Mitbewohner. Ich möchte jedoch vorwegschicken, dass es wohl nur 1-2% der Frauen betrifft, was ich hier erzähle. Diese Frauen findet Mann aber offensichtlich häufiger in Frankfurt.

Es geht um Folgendes: Man lernt eine Frau kennen. Die Frau ist attraktiv und um die 30. Sie erzählt sehr schnell davon, dass Sie Familie haben möchte. Hierbei kann Frau bei mir/Mitbewohner kaum etwas falsch machen. Jedoch beginnt hier die Schizophrenie. Die Handlungen dieser speziellen Frauen stehen dem, was sie angeblich wünschen, diametral entgegen. Die Frauen ordnen der Arbeit ALLES unter. Hierzu gehört zuerst und am häufigsten die Beziehung.

Dies mag die gleiche Situation sein, wie für die Partnerin eines arbeitswütigen/-süchtigen Mannes. Ich möchte aber hier nur zwei Unterschiede ansprechen. Dieser Mann behauptet weder eine Familie haben zu wollen, noch hat er eine biologische Uhr.

Das Hauptproblem von mir/Mitbewohner ist die Widersprüchlichkeit der Handlungen. Die Frauen sagen A, machen aber B und C. B und C zerstören aber A. Wieso? Und wieso helfen Hinweise, Gespräche und Streitereien nicht dabei dies Frau zu zeigen?

Wenn Frau nicht genügend Zeit für die Beziehungspflege einräumt, woher glaubt Sie den Mann für die Familie zu bekommen? Wenn Frau nun so sehr Karriere machen möchte, so zerstört sie die Beziehung und damit die Grundlage einer möglichen Familie. Wieso ist jetzt die Karriere soooooo viel wichtiger? Damit zerstört sich doch eventuell ihr zukünftiges Leben? Ist ihre Familienwunsch nur eine LÜGE?

Haben hier die Leserinnen eine Erklärung für dieses Verhalten? Haben die männlichen Leser schon ähnliche Erfahrungen gemacht?

Für Feedback bin ich – wie immer – dankbar.

– Single –

Tja, weder für Mann, noch Frau ist das Leben Easy

Advertisements

About Singleffm

31 Jahre, männlich, Single .... inziwschen in FFM. Single 31 years old. Blogging about online dating in Frankfurt am Main, Germany. Blogs are German only. The greatest happiness of life is the conviction that we are loved -- loved for ourselves, or rather, loved in spite of ourselves. -Victor Hugo-
Dieser Beitrag wurde unter Frankfurt am Main, Frauen, Gefühle, Intelligente Frauen, Single Leben, Top-Frauen, Trennung abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

One Response to Die Familienlüge

  1. jana sagt:

    Nun ja, Deine Frage ist nicht leicht zu beantworten. Es ist für Frauen aber auch nicht wirklich leicht. Ein Mann kann wirklich problemlos beides haben – Familie und Superjob. Bei uns Frauen sieht es da leider etwas anders aus. Erstens schafft man nicht, beides unter einen Hut zu bringen (eigene Erfahrung) und zweitens will man bzw. Frau sich auch nicht zu abhängig machen. Der Gedanke, was ist, wenn der Mann dann doch die Biege macht, ist halt immer da. Da ist es ziemlich unvorteilhaft, keinerlei berufliche Erfahrung zu haben.
    Ich hätte auch gerne beides gehabt. Hab mich dann aber letztendlich voll für die Familie entschieden. Was heisst, dass ich maximal noch einen Teilzeitjob machen würde, wenn ich wieder gesund bin. Aber ich denke, da spielt auch die Krankheit einiges rein – man lernt, Prioritäten zu setzen. Lg aus Erlangen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s